Stellenbeschreibung

Als moderne Dienstleistungseinrichtung für Öffentlichkeit, Forschung und Verwaltung sichert das Bundesarchiv Zeugnisse zur neueren und neuesten Geschichte als Archivgut und macht sie zugänglich. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesarchiv.de.        

Am Dienstort Berlin-Lichterfelde sucht das Bundesarchiv im Referat IT 3 (Film IT; Filmsoftwareentwicklung, Digitalisierungsworkflow Präsentation/Bereitstellung von Filmen), im Rahmen des Projektes zum Aufbau einer Filmrecherche- und Präsentationsplattform im Internet, einen
 

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d)

befristet auf längstens 4 Jahre

 

Aufgaben:

Eigenverantwortliche Analyse und selbständige Konzeption einer Filmrecherche- und präsentationsplattform des Bundesarchivs im Internet.

Ausarbeitung aller Unterlagen (Leistungsbeschreibung, Bewertungsmatrizen, Verträge) für die Ausschreibung zur Entwicklung bzw. Anpassung von Software für die Recherche und Präsentation von Filmen des Bundesarchivs im Internet; verantwortliche Begleitung des Vergabeverfahrens (ggf. Ausschreibung)

Berücksichtigung der folgenden Hauptaufgaben im Rahmen der Konzeption und Entwicklung:

  • Ermöglichung der Recherche von Benutzungsstücken und digitalisierten Filmen in einem hierfür zu entwickelnden Internetauftritt; dabei Integration der Funktion der bisher separaten Anwendungen Benutzungsmedien Film (BMO) und Filmothek in einer Anwendung bzw. einem Auftritt
  • Anbindung an die BASYS 3-Film Datenbank; Etablierung einer automatischen Datenaktualisierung aus BASYS 3-Film
  • Berücksichtigung der zukünftigen Anbindung bzw. Integration an die Rechercheplattform Invenio
  • Weiterentwicklung der Benutzerführung und des Filmotheks- bzw. BMO-Designs unter Berücksichtigung von Nutzererwartungen und CI-Vorgaben des Bundesarchivs
  • Migration von Metadaten und Inhalten aus den bisherigen Anwendungenin die neue Anwendung

Durchführung der Projektleitung im Bundesarchiv von der Konzeption bis zur Abnahme des Produkts einschließlich optionaler Weiterentwicklungen; Koordination von Zielen, Projektfortschritten und Ergebnissen mit dem zuständigen Fachbereich; Steuerung von Dienstleistern einschließlich Ergebniskontrolle; Projektdokumentation

Anforderungen:    

  • einschlägige abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Fachrichtung Informatik mit Kenntnissen der Filmkultur/des Filmkulturerbes) bzw. sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und ihrer Erfahrungen bereits entsprechende Tätigkeiten ausüben

oder

  • Beschäftigte in der Fachrichtung der Geschichts-, Film-, Medien- oder Kommunikationswissenschaften mit nachgewiesenen Kenntnissen in der Informationstechnik

Erwartet werden außerdem:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Management von Projekten zum Aufbau von Internetplattformen für die Recherche und Präsentation/Streaming von Bewegtbildinhalten mit positiv bewerteter Projekterfahrung
  • Kenntnisse von Datenbanktechnologien, Datenmodellen (insbesondere filmbezogene Daten betreffend) und Softwarearchitekturen bzw. der damit in Verbindung stehenden IT-Verfahren sowie Wissen und technische Spezifika des digitalen Films (Formate, Prozesse)
  • umfassende Kenntnisse filmarchivischer Verfahrensweisen (Erschließung, Recherche) sowie fundierte Kenntnisse des hierbei einschlägigen Benutzungs- und Urheberrechts
  • nachgewiesene gute Sprachkenntnisse in Englisch

Informationen:

  • Die Tätigkeiten sind der Entgeltgruppe 13 TVöD zugeordnet.
  • Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
  • Das Bundesarchiv hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.
  • Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.
  • Sofern Sie einen ausländischen Studienabschluss erworben haben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass dieser nur berücksichtigt werden kann, wenn nachgewiesen wird, dass der Abschluss dem deutschen Hochschulabschluss gleichgestellt ist. Eine entsprechende Einstufung kann grundsätzlich durch die Datenbank ANABIN ( www.anabin.de ) festgestellt werden. Besteht keine ordentliche Zuordnung, können Sie einen Nachweis bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) beantragen. Wir bitten Sie, die geforderten Nachweise samt einer Übersetzung des ausländischen Abschlusszeugnisses (inkl. Note) Ihrer Bewerbung beizufügen.
  • Sofern für  Ihren  Abschluss  eine  Akkreditierung  vorliegt,  bitten  wir  die  entsprechenden  Nachweise  Ihrer Bewerbung beizufügen.
  • Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung nur bis zum 01.06.2020 online unter https://www.interamt.de unter der StellenID= 587395 möglich ist. Die Registrierung ist für Sie kostenlos. Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.
  • Für Beschäftigte des Bundesarchivs gilt der Dienstweg unter dem Geschäftszeichen: Z1-01121/2-20.10
  • Fehlende Unterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse inkl. Abschlussnote, Arbeitszeugnisse, sofern erforderlich der Nachweis über die Gleichwertigkeit des ausländischen Bildungsabschlusses sowie in der Stellenausschreibung geforderte Nachweise) gelten als unvollständige Bewerbungsunterlagen und können keine weitere Berücksichtigung finden. Ein Verweis auf die Personalakte ist möglich.
  • Informationen zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerberdaten nach Artikel 13 der Datenschutz - Grundverordnung (DSGVO) finden Sie auf der Internetseite des Bundesarchivs unter: http://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Downloads/Rechtliches/informationen-datenschutz-ausschreibungen.html

 

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details

Interamt Angebots-ID
587395
Kennung für Bewerbungen
Z1-01121/2-20.10
Anzahl Stellen
1
Stellenbezeichnung
Einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für das Referat IT 3
Behörde
Das Bundesarchiv
Einsatzort Straße
Finckensteinallee 63
Einsatzort PLZ / Ort
12205 Berlin
Dienstverhältnis
Arbeitnehmer(in)
Entgelt / Besoldung
TVöD-Bund E 13
Befristet
Ja
Teilzeit / Vollzeit
beides möglich
Wochenarbeitszeit
39 h für Arbeitnehmer
Bewerbungsfrist
01.06.2020
Besetzung zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
Ansprechpartner

Herr Stéphane Moes

Das Bundesarchiv

Aktionen